Lampenfieber, kenne ich nicht, oder ganz einfach es kommt erst gar nicht auf, wenn?

Egal ob Vorstellungsgespräch, Vortrag oder Präsentation – vor Lampenfieber ist kaum jemand gefeit, wenn er nicht vorbereitet ist oder sich nicht sicher fühlt, denn das Adrenalin, das durch die Arterien schießt, hemmt oft sofort denn Redefluss und Gedankenfluss, eine totale Blockade tritt ein. Jetzt erfahren Sie Strategien, die schnell helfen und wir sagen, Ihnen welche.

Was mache ich wenn die Hände zittern?

Stellen Sie sich vor Sie haben einen Termin beim Personalchef bekommen, für ein Vorstellungsgespräch für Ihren Traumjob oder beim Chef und Sie wollen mehr Geld – und plötzlich zittern Ihre Hände vor Aufregung?

Was nun?

Machen Sie kurze Bewegungen öffnen und Schließen Sie die Hände zur Faust, das hilft oder nehmen Sie Unterlagen in die Hand. Nur, schreiben Sie Ihre Informationen nicht auf leichte DIN A 4-Blätter, die könnten durch Ihr Zittern lautstark „flattern“, am besten nutzen Sie kleinformatige Karteikarten und bei Vorträgen, bei denen Sie einen Overheadprojektor benutzen, die Folien vom Rand aus auf den Bildschirm schieben.

Ein Tipp für Vorträge: Gestikulieren Sie mit Ihren Händen, das kaschiert jede Nervosität und unterstreicht Ihre Rede.

Was tun wenn die Stimme versagt, der Zeitpunkt ist da und Sie werden nach vorne gebeten um Ihre Präsentation zu präsentieren, Sie haben viel Arbeit in Ihre Präsentation gesteckt, doch plötzlich klingt Ihre Stimme hauchdünn?

Das zeugt von einer Menge Unsicherheit, jedoch auch von sehr viel Einsatzbereitschaft und vor allem Mut, etwas zu tun. Werden Sie sich dessen bewusst, hier noch zwei Strategien die helfen: Vor allem wenn Sie wissen, dass Ihre Stimme nicht zu den kräftigsten gehört, sollten Sie langfristig Stimm- und Atemübungen machen.

Kurz vor einem Meeting suchen Sie am besten die Toilette auf, beugen Ihren Oberkörper nach vorn und intonieren Sie nacheinander die Vokabeln. So wird Ihre Stimme automatisch tiefer und die Aufregung legt sich.

So kommen Sie sicher über die Runden!

Wir wünschen viel Erfolg!