Blog Mix

Geld – Macht – Information & More

Kategorie: Krisenvorsorge

Aus für Lohndumping in Deutschland

Zumindest ein Schritt in die richtige Richtung, ob es greift ist eine andere Frage?

Gerade Großkonzerne reagieren sehr schnell wenn etwas wie Löhne den Gewinn schmälert und verlagert ins billigere Ausland, nur wie kann man dies vermeiden oder dem entgegenwirken?

Der Konsument kann reagieren und diese Unternehmen boykottieren, wie z.B. das man über ein solches Unternehmen wie im Falle „Amazon“ nicht mehr kauft.

Es ist eine einfache Sache, denn der Fluss des Geldes muss stimmig sein, also nicht nach dem Moto, das ein Unternehmen in einem Land wie Deutschland Unsummen an Umsätzen macht und das Geld fliest ins Ausland. Dort werden Neue Niederlassungen gebaut, billige Arbeitskräfte gibt es ja genug und der Standort Deutschland wird geschlossen.

Ein Mindestlohn ist sicher eine gute Maßnahme, nur müssen alle etwas umdenken.

Wir sind über Jahrzehnte zum Konsumenten erzogen worden und dann wurde uns das Fundament dafür entzogen. Denn nur wer Geld hat kann es ausgeben, heute sparen die Menschen an allem was nicht sein muss, sogar besser verdienende hat es schon erreicht.

Die Wirtschaft brummt lese ich, nur für wenn ist die Frage?

Es dürfte doch kein Problem sein, dem Moto „Leben und leben lassen“! Nach zu kommen, denn wir geben es ja so wieso wieder aus und wo kommt es an? Nur mit dem kleinen Unterschied das es auch vielen Kleinverdienern wieder besser geht!

Da treffe ich einen Handwerker am Samstag früh gegen 5.00 Uhr der sich aufmacht um an diesem Tag zu arbeiten. Nah geht es zum Pfuschen? Nah ja meint er, es geht nicht mehr anders, wenn ich meinen Lebensstandard halten will.

Früher habe ich mir zum Großteil damit meinen Hausbau finanziert, heute würde das nicht mehr so einfach gehen, obwohl sogar jetzt, wo die Kinder groß sind, die Frau mitverdient.

Der Euro ist nichts wert meint er, schau mal, wenn ich heute zum einkaufen gehe, was bekomme ich für 50,- Euro, Ha, da lacht er, das kann ich leicht heraustragen, da brauche ich keinen Wagen!

Die Kassen in den Supermärkten sind heute schon unterbesetzt und die Angestellten müssen alles möglich tun und die Kunden stehen Schlange. Dieses verhalten der Arbeitgeber, kann auch ein Mindestlohn nicht ändern, nur der Konsument, in dem er wo anders kauft!

Wie in der Vergangenheit und auch heute über das Internet, der regionale Handel büsst Umsätze ein, kleine Unternehmen verschwinden vom Markt und nur noch Großkonzerne haben Filialen und da machen es alle gleich.

5 bis 7 Kassen und eine ist besetzt, und wo ist es anders?

Dieses System ist ein Relikt aus alten Tagen, da dachten Unternehmen das Service ein wichtiger Bestandteil für gute Umsätze ist, nur im Zuge der Automatisierung und der Selbstbedienung wurde dies immer mehr abgebaut.

Daran wird ein Mindestlohn nichts ändern, eher noch das Gegenteil wird der Fall sein, die Preise steigen, das Personal muss noch mehr leisten und und und

Es gibt eine Lösung und die nennt sich „Selbstversorger“!

Hin zum Selbstversorger und wenn es in kleinen Schritte ist:

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

Herbert Rhein

Versorgen Sie sich selbst – machen Sie sich unabhängig!

Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Dieses Handbuch wird Ihnen in Krisenzeiten mit klugem Rat zur Seite stehen. Es vermittelt Ihnen die Kenntnisse, die erforderlich sind, um sich rundherum selbst zu helfen. Sie müssen dafür weder Hobbygärtner noch Hobbybastler sein. Mit großer Liebe und Sachverstand präsentiert Ihnen Herbert Rhein das lebenserhaltende Grundwissen, das Sie benötigen, um sich und Ihre Familie mit einer kleinen Landwirtschaft weitestgehend autark zu versorgen.

Wie das ideale Stückchen Land für die Selbstversorgung beschaffen sein sollte
Wie Sie Ihren Selbstversorgergarten richtig anlegen und erfolgreich bewirtschaften
Welche Gemüse und Salate besonders geeignet sind
Wie Sie Ihre eigenen Heil- und Küchenkräuter ziehen
Wie Sie das richtige Obst und die richtigen Früchte anbauen
Wie Sie Ihre Ernte so natürlich wie möglich konservieren und haltbar machen
Welche Nutztiere Sie benötigen und wie Sie diese halten, pflegen und ernähren
Wie Sie Felle, Häute und Wolle zu Kleidung verarbeiten
Wie Sie Bier selbst brauen
Wie Sie in Ihrem Holzbackofen im Garten Ihr eigenes Brot backen
Wie Sie Ihre eigene Milch verarbeiten
Wie Sie Ihre eigene Wasserversorgung sichern
Wie Sie Holz optimal zur Wärmegewinnung nutzen
Wie Sie Ihren eigenen Strom durch Wind- und Sonnenenergie erzeugen
Wie Sie die wichtigsten Reparaturen und Restaurierungsarbeiten an Haus und Hof durchführen
Wie Sie sich selbst helfen, wenn es keine ärztliche Versorgung mehr gibt
u.v.m.

großformatig gebunden, 302 Seiten, durchgehend farbig illustriert


Kommt der Euro Zerfall

Über die letzten Jahre konnten wir den Euro Zerfall immer mehr erkennen und die Finanzkrise der Griechen hat dies noch verstärkt.

Auf der einen Seite vordern manche den Rauswurf der Griechen aus dem Euro, nur würde dies den Euro Zerfall nicht noch fördern und wie weit würde es den anderen Staaten schaden. Erste Studien besagen, dass z.B. der Austritt Griechenlands für Österreich zugleich ein mehr von 13.100 Arbeitslosen bedeuten würde.

Natürlich messen wir den Euro an seinem Wert, also der Kaufkraft im Innland, denn für jeden Euro den der Bürger ausgeben will, oder muss, muss er eine Gegenleistung wie z,B. in Arbeitszeit investieren. Auf der anderen Seite bekommen wir immer weniger für unser Geld, das bedeutet einen schleichenden Euro Zerfall ohne hin für jeden einzelnen Bürger.

Nur was kosten z.B. 80.000 mehr Arbeitslose, oder sogar bis zu 157.000 Arbeitslose? Und die Wirtschaft würde um zehn Prozent einbrechen.

Oder würde der Euro Zerfall die Arbeitslosenquote verdoppeln und der Grund dafür ist eng verbunden mit der Wirtschaftskraft, die wiederum mit dem Export verknüpft ist.

Auch der Austritt der weiteren Krisenländer würde das Land weiter in die Rezession stürzen?

lobun24 – 2012 Prof. Dr. Wilhelm Hankel – Gegen den Euro Wahn 1/3

Der Staat Bankrot kommt

Es ist sicher dass der Staat Bankrott kommen wird, es ist nur die Frage wann?

Jeder der Vermögen hat rettet es in möglichst sichere Anlagen, wie Immobilien, Gold oder auch Silber. Denn es beginnt langsam mit der Geld Entwertung und das merken wir alle beim Umgang mit dem Euro, denn nehmen wir z.B. 50 Euro zum einkaufen bei Aldi & Co, da hatten wir mit der D-Markt doch noch um vieles mehr im Wagen.

Hi Wagen, denn mit 50 Euro brauchst keinen wagen mehr, da kannst es so tragen, nur bald brauchst einen Wagen fürs Geld.

Schauen wir uns die Energiepreise an und wir erkennen sehr schnell, das es so nicht funktionieren kann, das Auto ist schon nicht mehr bespritbar, um den Heizöltank zu füllen müssen wir fast schon eine Hypothek auf das geliebte Haus aufnehmen und über die Stromrechnung sprechen wir schon lange nicht mehr?

Wir leben alle auf Pump und schieben alle Probleme vor uns her, genau so machen es unsere Staatsoberhäupter, hier ein paar Milliarden, für das Loch in der Finanzkasse der Griechen und wenn wir schon dabei sind drucken wir noch ein paar Milliarden für unser eigenes Finanzloch?

Für den kleinen Mann, natürlich auch kleiner Frau ist es nicht so schlimm, denn auch wenn der Staat Bankrott macht geht es wieder weiter, es gilt nur eine gewisse Zeit zu überbrücken, also einige Tage, Wochen oder auch länger?

Am idealsten sorgen wir etwas vor und das schon mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln oder der Raucher auch mit Zigaretten. Ein wichtiger Tipp ist es auch sich auch mit etwas zum tauschen einzudecken, denn in so einem Fall gibt es ja kein Geld. Also wird bei einem Staat Bankrott getauscht und das mit allem was wir unbedingt brauchen, wie etwa Zigaretten.

Ein leichtes für den Nichtraucher den der tut sich leicht mit den Zigaretten einlagern!

Wir können auch Kaffee, Tee, Mehl, Nudeln oder Kerzen lagern, um etwas Vorrad zum tauchen zu haben, oder für den Fall das einmal die Stromversorgung ausfällt gibt es auch verschiedene Gegenstände die wir haben sollten. Für den Fall dass Sie in einer Wohnung ohne eigenen Kamin wohnen sollten Sie eine Heizquelle haben, in so einem Fall ist es gut einen Petroleumofen zu haben.

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén